Gemüsecurry mit Nüssen und Bratstreifen

Zutaten (2 Personen)

1 Packung Hermann Fleischlos Bratstreifen
400 g Gemüse nach Wahl und Saison (z. B. Zucchini, Kürbis, Spargel, Karotten, Melanzani, Karfiol, Kohlrabi …), bei Bedarf geschält und in mundgerechte Stücke geschnitten
100 ml Gemüsefond oder Wasser
250 ml Kokosmilch
Salz
Pfeffer
1 EL geröstete Mandeln, Cashewkerne oder Haselnüsse, grob gehackt
Maiskeimöl zum Anbraten
1 Frühlingszwiebel, in feine Streifen geschnitten

Currypaste:
1 Zwiebel, geschält und grob gehackt
1 Knoblauchzehe, geschält und grob gehackt
2–3 cm frischer Ingwer, geschält und grob gehackt
2 EL Maiskeimöl
2 EL gemahlene Mandeln
½ TL Chiliflocken
¾ TL gemahlener Koriander
¾ TL gemahlener Kurkuma
¼ TL gemahlener Cumin
¼ TL gemahlener Kardamom
Saft und abgeriebene Schale einer halben unbehandelten Limette

Zubereitung

Für die Currypaste alle Zutaten im Mörser fein zerstoßen oder mit dem Stabmixer pürieren.

Currypaste in einer großen Pfanne erhitzen und das Gemüse hinzufügen. Nicht zu dunkel anbraten, dann mit Gemüsefond bzw. Wasser und Kokosmilch ablöschen. Aufkochen, mit Salz und Pfeffer würzen und köcheln lassen, bis das Gemüse bissfest gegart ist.

Bratstreifen mit Salz und Pfeffer würzen und in Öl rundherum goldbraun braten.

Gemüsecurry in Schüsseln oder tiefen Tellern verteilen, die Bratstreifen darauf anrichten und mit Nüssen und Frühlingszwiebeln garnieren.

Wer mag, kann noch 1 EL Joghurt über das Curry träufeln.

Dazu passt Jasminreis und Naan-Brot bzw. Kleb- oder Duftreis.

Zurück zu allen Rezepten