Bratwurstsuppe

Zutaten (2 Personen)

1 Packung Hermann Fleischlos Rostbratwürstchen
50 g Spalterbsen
25 g Butter
½ TL Korianderkörner
1 Msp. Anis
30 g glattes helles Dinkelmehl
½ l Gemüsefond
⅛ l Milch
je 50 g Karotten, gelbe Rüben, Petersilienwurzeln und Sellerieknolle, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
35 g Sauerrahm
frische Kräuter nach Belieben (z. B. Dille, Petersiliengrün, Maggikraut, Schnittlauch, Estragon), fein gehackt
½ TL Senf
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
1 EL Saft und 1 TL abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
Rapsöl zum Anbraten
1 Frühlingszwiebel, in feine Ringe geschnitten

Zubereitung

Spalterbsen in Salzwasser weich kochen, dann abgießen. Butter in einem großen Topf schmelzen. Koriander und Anis zugeben und kurz anschwitzen. 25 g Mehl zugeben und gut verrühren. Gemüsefond und Milch angießen und aufkochen lassen. Gemüse zugeben und ca. 5 Minuten in der Suppe weich kochen.

Sauerrahm mit den übrigen 5 g Mehl glatt rühren und zur Suppe geben. Unter Rühren nochmals aufkochen lassen, dann die gekochten Spalterbsen und die Kräuter untermengen. Mit Senf, Salz, Pfeffer, frisch geriebener Muskatnuss, Zitronensaft und -schale abschmecken.

Rostbratwürstchen diagonal leicht einritzen. Würstchen in Rapsöl knusprig braun braten. Frühlingszwiebel ebenfalls anbraten. Suppe in Schüsseln anrichten, Würstchen darauflegen. Mit einigen Zweigen Dille und Frühlingszwiebeln garnieren. Nach Belieben mit gerösteten Brotwürfeln servieren.

Die Bratwurstsuppe ist in Oberösterreich eine sehr traditionelle Vorweihnachtsuppe.

Zurück zu allen Rezepten